Bogusław Dybaś, Anna Ziemlewska, Irmgard Nöbauer: Karl Lanckoroński und seine Zeit

Karl Graf Lanckoroński (1848-1933), dem dieses Buch gewidmet ist, war einer der Pioniere des modernen Denkmalschutzgedankens und besaß um 1900 eine der größten privaten Kunstsammlungen weltweit. Er setzte sich für den Erhalt zahlreicher historischer Bauten Wiens ein. Lanckoroński entstammte einem bedeutenden polnischen Adelsgeschlecht. Er lebte – von zahlreichen Reisen abgesehen – in Wien und war Bau- und Hausherr des neobarocken Palais Lanckoroński der Theaterarchitekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer in der Jacquingasse in Wien in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schloss Belvedere. Das Palais beherbergte auch seine Kunstsammlung. Er war Freund und Förderer zahlreicher Künstler seiner Epoche, u.a. von Rainer Maria Rilke, Hugo von Hofmannsthal, Jacek Malczewski und Hans Makart.

Mehr über das Buch erfahren Sie unter diesem Link.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd