Miegkarte

Landesaufnahme von Galizien nach dessen Annexion durch Österreich nach der ersten Teilung Polens 1772

Dieses Projekt wird von der Polnischen Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien, der Pädagogischen Universität Krakau, dem Institut für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften (Prof. Zdzisław Noga und Mgr Waldemar Bukowski), dem Institut für Archäologie und Ethnologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften (Prof. Andrzej Janeczek) und der Universität Rzeszów (Prof. Zdzisław Budzyński) durchgeführt. Seitens des Zentrums nimmt Prof. Bogusław Dybaś an diesem Projekt teil. Bis dato erschienen die Bände I, II, IV und V in deutscher Originalsprache sowie in polnischer Übersetzung. Diese Publikation wird vom Nationalen Programm für Geisteswissenschaften des Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen Polens gefördert.

Im Jahrbuch der Polnischen Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien wurde eine Reihe von Beiträgen zu einzelnen Aspekten der Miegkarte und der Josephininischen Landesaufnahme publiziert:

-  Waldemar Bukowski, Die Handschriftliche Topographische Karte des Königreiches Galizien und Lodomerien –  die so genannte Miegkarte – der Jahre  1775 – 1783 in den Sammlungen des Kriegsarchivs in Wien sowie das  Projekt  ihrer  Herausgabe, in: Jahrbuch der Polnischen Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Bd. 1, Wien 2009, S. 145-156.

- Oto Tomeček, Die erste militärische (Josephinische Landesaufnahme) auf dem Gebiet der Slowakei (Forschungsproblematik sowie derzeitige    Nutzungsmöglichkeiten), in: Jahrbuch der Polnischen Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Bd.3, Wien 2012, S. 29-42.

- Irmgard Nöbauer, „Höchst vorläufige Bemerckungen zu dero Sprachkunst dero Josephinischen Landesaufnahme - Zu den sprachlichen Besonderheiten der so genannten Miegkarte, in: Jahrbuch der Polnischen Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Bdl. 3, Wien 2012, S. 43-58.

2011 wurde in Kwartalnik Historii Kultury Materialnej, Bd. 59, Heft 1, S.101-105 der Beitrag von Waldemar Bukowski, Bogusław Dybaś / Andrzej Janeczek / Zdzisław Noga Edycja rękopiśmiennej mapy topograficznej Galicji z lat 1775-1783 (tzw. mapy Miega) z Archiwum Wojennego w Wiedniu veröffentlicht.

2013 erschien im ANNUAL REPORT of the Polish Academy of Sciences 2013 der Beitrag von Waldemar Bukowski Die Josephinische Landesaufnahme von Galizien 1779 - 1783. Band 1 - 15.

Mehr Informationen über die so genannte Miegkarte und deren Digitalisierung finden Sie auf der polnischsprachigen Website Digitalizacja mapy topograficznej Galicji (1779-1783) z Archiwum Wojennego w Wiedniu.

Die Jury des Stefan-Krzysztof-Kuczyński-Preises für Quellenstudien für das Jahr 2012, der vom Direktor des Instituts für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften gestiftet wurde, erkannte am 29. November 2013 dem Herausgeberteam der Publikation Mgr Waldemar Bukowski, Prof. Dr. hab. Bogusław Dybaś, Prof. Dr. hab. Zdzisław Noga den ersten Preis für das Werk "Die Josephinische Landesaufnahme von Galizien 1779-1783 Bd. 1, Teil A und B sowie Bd. 4, Teil A und B, hrsg. von W. Bukowski, B. Dybaś, Z. Noga zu.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd