Dipl.-Ing. Krzysztof Dąbrowski

Im Rahmen des Zyklus “Unbekannte Berühmtheiten” fand am 18. Jänner 2011 der erste Vortrag im Jahr 2011 statt. Dipl.-Ing. Krzysztof Dąbrowski referierte über den polnischen Erfinder Jan Szczepanik, der als der polnische Edison bezeichnet wird und ganz zu Unrecht bei Weitem nicht so bekannt ist wie der amerikanische Erfinder Edison - vermutlich auch aus jenem Grund, dass ihm die Geschäftstüchtigkeit von jenem fehlte. Dabei zeichnen sich sowohl die theoretischen als auch die praktischen Arbeiten Szczepaniks durch große Ideenvielfalt und besonderen Inhaltsreichtum aus. Im Laufe seines Lebens erhielt er 92 Patente auf so unterschiedlichen Gebieten wie Weberei, Farbfotografie, Farb- und Ton- Film, Fernsehen, Kolorimetrie sowie weiteren Gebieten. Sein fotoelektrisches Verfahren zur Herstellung von Gobelins wurde erst in den Achtzigerjahren des 20. Jahrhunderts durch die elektronische Steuerung des Webstuhls übertroffen. Das kugelsichere, von Szczepanik entwickelte Gewebe einer seidenen Weste rettete dem spanischen Monarchen Alfons XIII. bei einem Attentatsversuch das Leben. Szczepanik zählt auch zu den bedeutendsten Entwicklern auf dem Gebiet der Fernsehtechnik im 19. Jahrhundert.
In seinem reich illustrierten Vortrag, der bislang auch zahlreiches unbekanntes Quellen- und Bildmaterial zeigte, brachte der Referent Krzysztof Dąbrowski den Zuhörern auf höchst lebendige Weise das Leben und Wirken dieses zu Unrecht vergessenen polnischen Erfinders nahe.
Der Referent Dipl.-Ing. Krzysztof Dąbrowski ist Absolvent des Studiums der Nachrichtentechnik (Studienabschluss an der TU in Warschau und lebt seit 1974 in Österreich und beruflich als Programmierer tätig. Seine Forschungsinteressen sind Amateurfunk, Funktechnik und Geschichte der polnischen Technik. Er ist Mitautor mehrerer Publikationen für Funkamateure sowie Mitglied des Vereins Polnischen Ingenieure in Österreich und des Österreichischen Versuchssender-Verbandes. Darüber hinaus erforscht er das Leben zahlreicher zu Unrecht vergessener polnischer Techniker und Erfinder.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd