VIRIBUS UNITIS? - Polnische Parlamentarier in der Habsburgermonarchie 1848 - 1918

Ausstellungseröffnung im Österreichischen Staatsarchiv in Wien

Am 23. November 2011 fand im Österreichischen Staatsarchiv die feierliche Eröffnung der Ausstellung „VIRIBUS UNITIS? Polnische Parlamentarier in der Habsburgermonarchie 1848-1918“ statt, die bis 21. Dezember 2011 zu besichtigen war. Diese Ausstellung fand unter dem Ehrenschutz der Präsidentin des österreichischen Nationalrats, Frau Mag. Barbara Prammer, statt.
Die Idee zur Gestaltung dieser Ausstellung entstand bereits vor einigen Jahren im Umfeld der von Professor Jerzy Gaul aus Warschau durchgeführten Recherchen über „Polonica“ im Parlamentsarchiv in Wien. Die Konzeption der Ausstellung wurde von Univ.-Prof. Bogusław Dybaś, Dr. Piotr Oliński und Mag. Aleksandra Szymanowicz-Hren (Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften) erarbeitet. Das innovative Ausstellungsdesign wurde von Frau Danuta Słomczyńska und ihrem Designstudio Ptasia 30 aus Poznań (Polen) gestaltet. Mitveranstalter der Ausstellung ist das Parlamentsarchiv Wien, dem  Dr. Günther Schefbeck als Direktor vorsteht. Der größte Teil der in der Ausstellung präsentierten Reproduktionen stammt aus den Beständen dieses Archivs, weitere Exponate stammen u.a. aus dem Österreichischen Staatsarchiv, der Österreichischen Nationalbibliothek, der Universitätsbibliothek Wien, der Jagiellonischen Bibliothek Krakau, dem Staatsarchiv in Krakau, dem Staatsarchiv Warschau sowie dem National Digitales Archiv.
Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, in dem u.a. die Ausstellung auf einer CD nachzulesen ist, sowie ein Verzeichnis sämtlicher im Rahmen der Ausstellung gezeigten Reproduktionen.
Eingeleitet wurde die feierliche Eröffnungszeremonie mit der Festansprache des Generaldirektors des Österreichischen Staatsarchivs Hofrat Dr. Lorenz Mikoletzky, in dessen Räumlichkeiten die Ausstellung ihr erstes Zuhause gefunden hat. Als Vertreter der Polnischen Botschaft in Wien sprach anschließend Botschaftsrat Mag. Romuald Szoka zu den Gästen. Nach diesem ergriff Prof. Dr. Wladyslaw Stepniak, Generaldirektor der polnischen Staatsarchive, das Wort. Anschließend wurden zwei Grußworte verlesen - von Jerzy Buzek, Präsident des Europäischen Parlaments, dessen Großonkel Prof. Józef Buzek Abgeordneter zum Reichsrat war, sowie ein Grußwort einer der VizepräsidentInnen der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Mirosława Marody. Der darauffolgende Vortrag von Dr. Günther Schefbeck, Direktor des Parlamentsarchivs, führte fachlich in die Thematik der Ausstellung ein. Die Festansprachen beschloss Ausstellungskurator Prof. Bogusław Dybaś, Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien, der in seinen Worten all jenen dankte, die zum Gelingen der Ausstellung beigetragen hatten. Die musikalische Umrahmung des Festakts wurde von Anna Gutowska (Violine) und  Nikola Djoric (Akkordeon) gestaltet.
Nach den Festansprachen im Foyer des Staatsarchivs wurde durch das Öffnen der Türen zum Ausstellungssaal die Ausstellung im wahrsten Sinne des Wortes feierlich eröffnet. Mit großem Interesse studierten die Ausstellungsbesucher die umfangreichen Informationen über die galizischen Parlamentarier, deren Wirken sowie eine Vielzahl weiterer Informationen über Galizien und dessen wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung in der Zeit von 1848 – 1918.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
Our website is protected by DMC Firewall!