Buchpräsentation

Am 24. Oktober 2011 fand unter dem Ehrenschutz der österreichischen Bundesministerin für Justiz Dr. Beatrix Karl im Wissenschaftlichen Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien die Präsentation des im Grazer CLIO-Verlag erschienenen Buchs „Das KZ Lublin-Majdanek und die Justiz. Strafverfolgung und verweigerte Gerechtigkeit: Polen, Deutschland und Österreich im Vergleich“, hrsg. von Claudia Kuretsidis-Haider, Irmgard Nöbauer, Winfried R. Garscha, Siegfried Sanwald, Andrzej Selerowicz (480 Seiten) erschienen ist, statt.
 Dieses Buch vereint die Ergebnisse eines mehrjährigen Projektes zur Erforschung dieses sowie weiterer Majdanek-Prozesse in Polen, Deutschland und Österreich. Die Zentrale Forschungsstelle Nachkriegsjustiz hatte im Rahmen eines vom Bundesministerium für Justiz der Republik Österreich initiierten Forschungsprojektes die Nachkriegsprozesse gegen im KZ Majdanek schuldig gewordene Täter untersucht und trug damit wesentlich dazu bei, eine wichtige Forschungslücke im Bereich der TäterInnenforschung zu schließen. Das Buch beinhaltet u.a. zahlreiche bisher unveröffentlichte Materialien – Prozessanalysen und -ergebnisse sowie Täterbiographien – weiters Interviews mit ZeitzeugInnen, umfangreiches Dokumentenmaterial (u.a. den Abschlussbericht der Staatsanwaltschaft Graz zur Verfahrenseinstellung) sowie eine resümierende Vergleichsanalyse der Prozesse in Österreich, Polen und Deutschland. Gewidmet ist es Dieter Ambach, dem während der Arbeiten am Buch verstorbenen Anklagevertreter im Düsseldorfer Majdanek-Prozess.
Das zur Buchpräsentation zahlreich erschienene Publikum wurde vom Hausherrn Univ.-Prof. Dr. Bogusław Dybaś, Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums in Wien sowie Hon.-Prof. Dr. Fritz Zeder, Leiter der Abteilung IV. 2 des Bundesministerium für Justiz der Republik Österreich als Vertreter des Bundesministeriums für Justiz begrüßt.
Einige Themen, die im Buch analysiert werden, wurden nach der Begrüßung in Kurzstatements vorgestellt. Tomasz Kranz, Direktor des Staatlichen Museums Majdanek, stellte in seinem mit zahlreichen, teils historischen Photos, illustrierten Eröffnungsstatement die Geschichte des KZ Majdaneks vor. Die nachfolgenden Referenten - Herausgeber des Buchs - Andrzej Selerowicz und Claudia Kuretsidis-Haider, Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz, sprachen über polnische und deutsche Majdanek-Prozesse. Siegfried Sanwald erläuterte die Hintergründe des nicht geführten Grazer Majdanek-Prozesses. Als letzter Referent sprach Dr. Winfried Garscha, Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz, über Majdanek und die österreichische Justiz.
Anschließend wurde das Buch von Claudia Kuretsidis-Haider präsentiert. Sie berichtete über die Genese und den Verlauf des Forschungsprojekts sowie über die einzelnen Schritte auf dem Wege zur Publikation des Buches.
Bereits ein Jahr zuvor, im Oktober 2010, war der Publikation des Buches eine Konferenz unter dem Titel „Das KZ Lublin-Majdanek und die Justiz. Polnische, deutsche und österreichische Prozesse im Vergleich – eine Bilanz“ vorangegangen, in der die bis dato gewonnenen Forschungsergebnisse vorgestellt wurden.
Anschließend fand eine Podiumsdiskussion statt, in der die Relevanz des Buches für gegenwärtige und zukünftige Prozesse wegen Kriegs – und Humanitätsverbrechen zur Sprache kam. An dieser Podiumsdiskussion nahmen zwei Herausgeber des Buchs, Claudia Kuretsidis-Haider und Winfried Garscha teil, weiters der Direktor des Staatlichen Museums Majdanek Tomasz Kranz, der Strafrechtsexperte Univ.-Prof. Dr. Frank Höpfel, Univ.-Prof. Dr. Jan Rydel als Vertreter des europäischen Netzwerkes "Erinnerung und Solidarität" sowie der Vorsteher des Bezirkgerichts Wien-Meidling Dr. Oliver Scheiber.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
Our website is protected by DMC Firewall!