Buchpräsentation

Anlässlich der 120.  Wiederkehr des Geburtstags des bedeutenden Polonisten Otto Forst de Battaglia erschien in der Publikationsreihe "Symposien und Seminare" des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien ein Tagungsband, der dem großen Gelehrten sowie verdienstvollen Vermittler polnischer Kultur und Literatur in Europa gewidmet ist. Dieser Tagungsband versammelt all jene Beiträge, die im Rahmen eines Otto Forst de Battaglia gewidmeten Symposium unter dem Titel "Otto Forst de Battaglia, der unersetzliche Vermittler zwischen den Kulturen" im September 2009 gehalten wurden.

Im vorliegenden Band liegen nun neun Beiträge vor, die die Persönlichkeit Otto Forst de Battaglias, vor allen Dingen aber dessen Werk in der Vielfalt all seiner Aspekte sowie aus zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven zeigen, wobei die veröffentlichten Texte nicht nur eine Analyse des Schaffens auf der Grundlage des von ihm publizierten Œuvres darstellen, sondern auch auf zwei persönlichen Erinnerungen beruhen.  Der Enkel von Otto Forst de Battaglia, Jakub Forst-Battaglia, sowie der Generaldirektor des österreichischen Staatsarchivs Hoftrat Dr. Lorenz Mikoletzky – verknüpfen in ihren Beiträgen ihr Wissen um das Schaffen von Otto Forst de Battaglia mit ihrer engen persönlichen Beziehung zum "Helden" dieses Buchs. In den weiteren Beiträgen namhafter Germanisten, Slawisten und Historikern werden ausgewählte Aspekte der Biographie von Otto Forst de Battaglia vorgestellt, sein Verhältnis zur polnischen und österreichischen Literatur erläutert sowie sein Schaffen im Bereich der Literatur.

Im Rahmen der Bücherpräsentation wurde jedoch nicht nur der Otto Forst de Battaglia gewidmete Tagungsbund vorgestellt, sondern auch eine Edition von Briefen "Drogi i kochany Panie! Listy pisarzy polskich do Ottona Forst de Battaglii" - Briefe, die Otto Forst de Battaglia von polnischen Schriftstellern geschrieben wurde. Als drittes Buch wurde an diesem Abend Band 2 des Jahrbuchs des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften vorgestellt, in dem die Tätigkeit des Zentrums dokumentiert wird.

Spannend moderiert wurde der Abend von der Schauspielerin, Übersetzerin und Dolmetscherin Liliana Niesielska, die im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Autoren der Beiträge des Tagungsbandes zu ihren wichtigsten Thesen befragte. Auf diese Weise wurde den Zuschauern das Buch lebendig und anschaulich vor Augen geführt.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
Our website is protected by DMC Firewall!