Im Mittelpunkt dieses Seminarabends stand der polnische Schriftsteller und Unternehmer Adam Zieliński. Seit über fünfzig Jahren ist das  Zentrum von dessen Leben, Schaffen und Wirken die ehemalige k.u.k. Hauptstadt Wien. Er ist eine der prominentesten Persönlichkeiten in der Welt des polnischen Wiens - aber gewiss nicht nur dort, sondern weit über dessen Grenzen hinaus. Professor Adam Zieliński feierte vor einigen Monaten seinen 80. Geburtstag, anlässlich dieses runden Geburtstags war dem langjährigen Freund des Wissenschaftlichen Zentrums am 9. Februar 2010 eine feierliche Festveranstaltung gewidmet. Zu Beginn des Abends wurden zwei Dokumentarfilme gezeigt, in denen das bewegte Leben von Adam Zieliński vorgestellt wurde. Der Regisseur der Filme, der polnische Journalist und Filmregisseur und langjähriger Freund und Weggefährte von Adam Zieliński, kommentierte diese und berichtete die genauen Umstände von deren Entstehungsgeschichte. Auf einer Spurensuche im einstigen Galizien, der heutigen Ukraine, begleiten wir Adam Zieliński zu den Orten seiner Kindheit, werden Zeugen seiner Erinnerungen und seiner Trauer um den von den Nationalsozialisten ermordeten Vater und dürfen schließlich miterleben, wie dank der Initiative von Adam Zieliński und Marek Maldis in Stryj ein Gedenkstein zum Gedenken an die im Zweiten Weltkrieg ermordeten Juden aus Stryj entstand.
Nach der Filmvorführung referierte der Bielefelder Journalist Ulrich Schmidt in seinem Vortrag die Ergebnisse seiner Untersuchungen des Holocaust in Stryj in der Ukraine, wo Adam Zieliński seine Kindheit verbracht hatte. Ulrich Schmidt ist auch der Verfasser der ersten Biographie von Adam Zieliński, die im Vorjahr unter dem Titel "Die neun Leben des Adam Zielinski“ im Wieser-Verlag erschienen war.
Nach der Filmvorführung sowie  nach dem Vortrag von Ulrich Schmidt fand eine Podiumsdiskussion sowie  eine Diskussion mit den Gästen statt.
Als Abschluss und musikalische Umrahmung der Veranstaltung gaben Anna Gutowska und Petra Pogady ein Konzert, in dessen Rahmen sie u.a. Motive aus Steven Spielbergs Film "Schindlers Liste" zur Aufführung brachten.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd