Fünfter Tag der Offenen Türe

Am 30. Juni 2012 hatte die Polnische Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien das Vergnügen, in Zusammenarbeit mit der Wiener Krakauer Kulturgesellschaft ihre Gäste bereits zum fünften zum Tag der Offenen Türe einzuladen. Die führende Idee dieser jedes Jahr organisierten Veranstaltung ist es, den ausländischen und polnischen Gästen sowohl den Reichtum und die Vielfalt der polnischen Kultur näher zu bringen als auch sie zur weiteren Erforschung ihrer verschiedenen Aspekte in eigener Regie anzuregen. Das Leitmotiv der diesjährigen Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Wiener Krakauer Kulturgesellschaft, dem Bezirksmuseum in Thorn und dem Schloss Museum Wilanów organisiert wurde, war die altpolnische Küche – ihre Tradition und Evolution. Dieser sehr interessante und wertvolle, zugleich aber verhältnismäßig nur wenig erforschte und bekannte Bereich nationaler Kultur wurde den Gästen in einer abwechslungsreichen und innovativen Form präsentiert.Der Tag der Offenen Türe wurde durch den Vortrag „Die Tradition der altpolnischen Küche im Schloss Museum Wilanów“ von Mag. Piotr Górajec (Wilanów Palast Musem) eröffnet, der den Gästen nicht nur das sich aus den musealen Sammlungen ergebende Bild der traditionellen altpolnischen Küche näherbrachte, sondern auch die Tätigkeit des Museums, was zur Propagierung dieser Küche und der Wissensförderung in weiteren Gesellschaftskreisen führen sollte.
Ein weiterer Programmpunkt des Tags der Offenen Türe, der Vortrag „Polnische Hechte“ von Prof. dr. habil. Jarosław Dumanowski (Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn), machte die Gäste mit der altpolnischen Küche und ihren Speisen vertraut, wovon wir aus dem ältesten polnischen Kochbuch „Compendium ferculorum oder eine Zusammenstellung von Speisen“ (das im Jahr 1682 erstmals erschien) von Stanisław Czerniecki wissen. Aus diesem Buch entsteht ein von allgemeinen Vorstellungen abweichendes und etwas revolutionäre Bild der altpolnischen Küche und der alltäglichen Speisekarte der damaligen Bewohner Polens. Entgegen verbreiteten Ansichten dominierten in dieser Küche nicht Gerichte aus Schweinefleisch, sondern Süßwasserfische und Geflügel. Die Küche selbst wies zahlreiche orientalische und französische Einflüsse auf und zeigte oft Schwung und Phantasie – was man heute leider oft vergeblich sucht.
Dieser Teil des Tages der Offenen Türe wurde durch die Vorstellung „Über den Thorner Lebkuchen“ von Mag. Barbara Kukowicz-Wirowska (Bezirksmuseum in Thorn) und Mag. Aleksandra Kukowicz (Bezirksmuseum in Thorn) beendet. Beide vermittelten den Gästen nicht nur Wissen über den Thorner Lebkuchen, sondern haben auch zum eigenhändigen Gestalten und Backen sowie zur Kostprobe des selbst gebackenen Lebkuchens eingeladen. Jene Gäste, die weniger am aktiven Backen als am passiven Verkosten interessiert waren, konnten stattdessen altpolnisches Bigos und Schmalz sowie Brote, Powidl und Honig verkosten.
Der Fünfte Tag der Offenen Türe wurde vom Auftritt des Jazz Band Ball Orchestra bekrönt, das in diesem Jahr sein fünfzigjähriges Jubiläum feierte. Der Jazz, der im Garten der Polnischen Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien erklang, wurde von den Gästen äußerst positiv aufgenommen und war ein feierlicher Akzent der zu Ende gehenden Veranstaltung.
Die diesjährige Veranstaltung können wir sicherlich sowohl in inhaltlicher Hinsicht als auch hinsichtlich der Besucherzahl als sehr gelungen erachten. Wir hoffen, dass das Programm der nächstjährigen Veranstaltung noch attraktiver sein wird und der Sechste Tag der Offenen Türe die Aufmerksamkeit eines noch größeren Publikums auf sich ziehen wird.

Rafał Gołębiowski

Photos: Adam Jaskot

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is a Joomla Security extension!