Neujahrskonzert und Vernissage der Ausstellung von Bärbel Jedlicka

Am 17. Jänner 2009 fand  um 18.00 im Jan III Sobieski-Saal des Wissenschaftlichen Zentrums  der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien auf Initiative der Vereins Polnischer Ingenieure und Techniker in Österreich eine Vernissage von Frau Mag. Bärbel Jedlicka sowie ein Neujahrskonzert statt. Ideengeberin und Hauptorganisatorin beider Veranstaltungen war Frau Mag. Arch. Bożena Prochaska (Sekretärin des Vereins der Polnischen Ingenieure in Wien in den Jahren 1997 - 2008) unter Mitwirkung des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien, namentlich dessen Direktor Prof. Dr. hab. Bogusław Dybaś.
Die herausragende Übersetzerin und Schauspielerin Dr. Liliana Niesielska stellte die Vieldeutigkeit des Werkes von Mgr Bärbel Jedlicka vor. Die Frage der Interpretation der Farben sowie der Beschreibung der präsentierten Werke unterliegt dabei der individuellen Sensibilität des einzelnen Betrachters.
Bärbel Jedlicka lässt sich in ihrem Schaffensprozess von der Natur inspirieren, nicht immer ist die genaue Intention zu entschlüsseln, was sich in der sorgfältigen Auswahl der Farben und oft in der nicht eindeutig zu entschlüsselnden Form manifestiert.
Das Konzertprogramm war äußerst vielfältig und sehr interessant zusammengestellt. Zu Beginn erklang die „Phantasie in C-dur” op. 17 von Robert Schumann in einer bravourösen Interpretation voll Emotion des hervorragenden Pianisten Cezary Kwapisz. Der zweite Teil des Konzerts umfasste Kammermusik. Wojciech Pławner, Violine und Cezary Kwapisz, Klavier, spielten „Liebesgrüße” (Salut d´amour) von Sir Edward Elgar, die berühmte Serenade „Estrellita” (Gwiazdeczka), Manuela Maria Ponte, das Stück "Schön Rosmarin" von Fritz Kreisler. Krönung des Konzerts waren die bravourösen Mazurken von Henryk Wieniawski, voll jugendlichen Elans und künstlerischer Reife gleichermaßen: das Salonstück „Pieśń polska” sowie der charaktervolle „Obertas”.

Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is a Joomla Security extension!