Als das Wünschen noch geholfen hat – Märchen in Europa

Am 14. Dezember 2015 fand im Wissenschaftlichen Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften eine außergewöhnliche Veranstaltung statt - ein Märchenabend. Der Abend, der  gemeinsam mit dem Klub der Professoren veranstaltet wurde, stand unter dem Motto „Als das Wünschen noch geholfen hat – Märchen in Europa”.
Die zahlreich erschienenen Gäste hieß Mag. Joanna Ziemska, Vorsitzende des Klubs der Professoren und Lektorin am Zentrum für Translationswissenschaft an der Universität Wien, herzlich willkommen. Zu Beginn des Abends merkte sie an, dass Märchen auf den ersten Blick zwar nicht zum wissenschaftlichen Charakter der im Zentrum organisierten Veranstaltungen zu passen scheinen, tatsächlich aber Forschungsgegenstand zahlreicher unterschiedlicher Wissenschaftszweige sind. Danach stellte Mag. Ziemska die eingeladenen Erzählkünstlerinnen vor: Mag. Christa Schmollgruber, Chrissy Obermeyr und Dr. Claudia Mohr sowie die Harfenistin Julia Prömmer.
Mag. Christa Schmollgruber ist Erzählkünstlerin seit 1998. Sie ist Autorin, Seminar- und Lehrgangsleiterin, Erzähl-Coach und Persönlichkeitstrainerin. Bisher veröffentlichte sie fünf CDs und ein Märchenbuch. Chrissy Obermeyr studierte Sprachen und Neuere Geschichte. Sie erzählt für Menschen jeden Alters, so z. B. in Schulen und im Hospiz, in Museen oder bei Weinverkostungen sowie bei Blues-, Klezmer- und Barockkonzerten. Dr. Claudia Mohr studierte Germanistik, Geschichte und Islamwissenschaften, ist zertifizierte Erwachsenenbildnerin, erfahrene Hörbuchsprecherin und Erzählerin. Sie erzählt Märchen seit ihrer Kindheit. Julia Prömmer ist Mitglied einer erfolgreichen Volksmusikgruppe im Mostviertel und studiert Instrumental(Gesangs)pädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Der Abend begann mit einem Vortrag von Chrissy Obermeyr über die Entwicklung des Märchens in Europa. Die Referentin führte die Definition des Märchens an, erzählte über die wichtigsten Wendepunkte in der Geschichte dieser Gattung und wies auf die Unterschiede zwischen Märchen, Mythen und Legenden hin. Sie bezog sich auch auf andere mit Märchen verwandte Gattungen wie z. B. Fantasy-Literatur oder Animationsfilme. Die Vortragende zählte auch die wichtigsten Märchenautoren Österreichs, Polens sowie weiterer europäischer Ländern auf. Ihr Vortrag kann hier nachgelesen werden.
Im Anschluss an den Vortrag erfolgte der Höhepunkt des Abends: Märchen, dargeboten von den drei Erzählkünstlerinnen. Mit großem Interesse lauschte das Publikum u. a. dem Märchen über einen Bauer und dessen Hufeisen, über ein Königspaar und deren Tochter Rosa sowie über einen Köhler, der Riesenkürbisse für Eselseier hielt. Begleitet wurden die Darbietungen von zauberhaften Harfenklängen.
Der Abend klang bei einem gemeinsamen Glas Wein im Rittersaal aus, wo noch lange märchenhafte Gespräche geführt wurden.

Patrycja Maciejewska

Photos: Malwina Talik




Logo de kolor300DPI

 

Kontakt

Polnische Akademie der Wissenschaften - Wissenschaftliches Zentrum in Wien
Boerhaavegasse 25

1030 Wien - Österreich
Telephon: + 43 1 713 59 29

Fax: + 43 1 713 59 29 550
Mail: office@viennapan.org 
Impressum

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anfahrt

© 2016 PAN - All Rights Reserved
DMC Firewall is a Joomla Security extension!